Elisabeth Herrmann: „Stimme der Toten“

Herrmann Stimme der Toten

 

Judith Kepler ist Tatortreinigerin. Sie wird gerufen, wenn der Tod Spuren hinterlässt, die niemand sonst beseitigen kann. In einem großen Berliner Bankhaus ist ein Mann in die Tiefe gestürzt. Unfall oder Selbstmord? Judith entdeckt Hinweise, die Zweifel wecken. Als sie die Polizei informiert, ahnt sie nicht, welche Lawine sie damit lostritt: Sie gerät ins Visier einer Gruppe von Verschwörern, die planen, die Bank zu hacken. Ihr Anführer ist Bastide Larcan, ein ebenso mächtiger wie geheimnisvoller Mann, der Judith zur Zusammenarbeit zwingt. Denn er kennt Details aus ihrer Vergangenheit, die für sie selbst bis heute im Dunklen liegen. Und in Judith keimt ein furchtbarer Verdacht – kann es sein, dass Larcan in die Ermordung ihres Vaters verstrickt war? Sie weiß, sie wird nicht ruhen, bis sie endlich die Wahrheit erfährt, was als Kind mit ihr wirklich geschah…

Organisiert von der Buchhandlung Friebe.

 

 

 

Wo: Villa Folke Bernadotte, Jungfernstieg 19, 12207 Berlin

Wann: Dienstag, 07.11.2017, 19 Uhr

Eintritt: 15 € (AK), 13 € (VVK), nur mit Vorbestellung

Reservierung: 030-7723230

 

Hier können Sie das Buch erwerben.