Frank Schlößer: „Der tote Reformator“- ausgebucht

Schlößer der Tote Reformator

 

Den 8. Krimimarathon 2017 eröffnet der diesjährige Glauser-Preisträger Frank Schlößer. Er berichtet vom Pfingstsonntag 1532: Rostocks streitbarer Reformator Joachim Slüter ist tot, vergiftet. Der Täter ist bekannt, aber auf der Flucht. Bürgermeister Bernd Murmann beauftragt den Vikar Dionysius Schmidt, den Mörder zu finden.
Schmidt trifft die Menschen, die Slüter liebten oder hassten: den Papisten Detlef Dankquart und den Martinisten Johann Oldendorp, Slüters Witwe Katharina und die junge Zisterzienserin Anna Sassen, den Prediger Antonius Becker und den Drucker Ludwig Dietz … Alle erzählen ihre eigene Wahrheit – in dieser Stadt, die zerrissen ist zwischen dem alten und dem neuen Glauben, zwischen Angst und Hoffnung, zwischen alt und jung. Doch Bernd Murmann spielt ein eigenes Spiel. Dionysius Schmidt läuft auf einmal die Zeit davon…

Mit Tombola zugunsten von Die Arche e.V.

 

 

Hier können Sie das Buch erwerben.

 

Wo: Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern, In den Ministergärten 3, 10117 Berlin (Mitte)

Wann: Montag, 06.11.2017, 19 Uhr

Eintritt: frei, nur mit Voranmeldung

Reservierung: Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht, aber vielleicht interessieren Sie sich auch für folgende Veranstaltungen:

Eckoldt Rese Freies Geleit für Martin LutherManski Seebestattung