Kerstin Ehmer: „Der weiße Affe“

Ehmer der weiße Affe
Berlin in den Goldenen Zwanzigern. Ein jüdischer Bankier wird erschlagen im Hausflur seiner Geliebten aufgefunden. Kommissar Ariel Spiro ist gerade aus der Provinz nach Berlin gezogen und übernimmt direkt seinen ersten Fall. Zunächst deuten die Ermittlungen auf ein politisches Motiv hin. Doch auch die wohlhabende und exzentrische Familie des Toten zieht Spiros Aufmerksamkeit auf sich. Der junge Kommissar ist getrieben vom schnellen Rhythmus der Stadt und mitgerissen vom rauschenden Berliner Nachtleben. Als auch noch die faszinierende Tochter des Toten seine Nähe sucht, muss Spiro aufpassen, dass ihm der Fall nicht entgleitet. Nach und nach fallen die Masken und nicht jeder ist das, was er vorgibt zu sein.
Um 18 Uhr beginnt eine Führung durch das Bröhan-Museum, im Anschluss findet um 19 Uhr die Lesung statt.
Wann: Mittwoch, 15.11.2017, 18:Uhr: Führung durch das Bröhan-Museum „Die goldenen 20er-Jahre“, 19 Uhr: Lesung
Eintritt: 8 € (AK), um Voranmeldung wird gebeten
Reservierung: Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht, aber vielleicht interessieren Sie auch folgende  Veranstaltungen:
Szagdaj Die Chroniken der Klara Schulz   Steinhauer Der Werwolf von Hannover
Den Büchertisch besorgt die Buchhandlung Friebe.
Hier können Sie das Buch erwerben.