In Robert Bergs „Pech für den Puppenspieler“ stirbt der Schöneberger Schaufensterskulpturen-Künstler Tom auf mysteriöse Weise. Sein alter Freund Ed recherchiert und stößt auf immer mehr Ungereimtheiten. Der Bade Peter Schwendele präsentiert sein Krimi-Debüt „Verkaufte Erleuchtung“. Darin taucht die Ulmer Kommissarin Zita Gehring tief in die Welt des Bhagwan-Kults der 80er ein.

Robert Berg: „Pech für den Puppenspieler“

Umschlag

 

Peter Schwendele: „Verkaufte Erleuchtung“

Schwendele

 

Wo: Espressobar Mörder, Torstraße 199 (Ecke Borsigstraße), 10115 Berlin Mitte

Wann: Freitag, 09.11.2018, 20.00 Uhr

Eintritt: 5 € (AK)

Reservierung: info@krimimarathon.de

Tickets gibt es unter anderem hier.

Hier können Sie Robert Bergs Buch erwerben.

Hier können Sie Peter Schwendeles Buch erwerben.