Werner in Vorlage

Am Strand von Rogowo, in der Nähe der pol­ni­schen Stadt Kołobrzeg, wird die Leiche eines etwa 17 jährigen Mädchens gefunden. Auffällig sind ihr langes, blondes Haar und die goldfarbene, teure Kleidung. Sie ist die schönste Tote, die jemals am Ostseestrand gefunden wurde, im wahrsten Sinne des Wortes ein „goldenes Kind“, wie in Polen Kinder reicher Geschäftsleute genannt werden, die materiell verwöhnt, aber seelisch verwahrlost sind. Niemand kennt das Mädchen, wahrscheinlich gehört sie zu jenen geheimnisvollen Fremden, die das Festival „Endlich am Meer“, das jährlich in der Nähe stattfindet, besuchten. Ihr Tod gibt Rätsel auf, denn ihr Körper hat Stichwunden, die nicht Todesursache sein konnten. Wurde sie ermordet oder war es ein Unfall? Steht ihr Ende mit anderen Verbrechen im Zusammenhang? Der erfahrene Oberkommissar Sandacz, der kurz vor der Pensionierung steht, und seine Mitarbeiterin Danuta Schulze, die gerade die Polizeischule ver­lassen hat, recherchieren gründlich. Sandacz, der gebo­rene Jäger, möchte seinen letzten Fall erfolgreich abschließen und seine ehrgeizige junge Mitarbeiterin in die praktische Polizeiarbeit einführen. Die beiden werden bei ihren gefahrvollen Ermittlungen mit vielen Problemen und den Untiefen menschlichen Charakters konfrontiert, die Spuren führen ins Ausland, auch auf die Insel Usedom. Der Kreis der Verdächtigen erweitert sich immer mehr…